Ablauf eines Hauskaufs mit Beispielrechnung in Cambrils, Tarragona von einer Bestandsimmobilie.

  1. Zunächst sollte man sich Gedanken über den Ort machen und auf jeden Fall schon mal in der Gegend gewesen sein. (Meer oder Berge, Haus oder Wohnung, Wo ist der nächste Flughafen, wie lange braucht man mit dem Auto, Zugverbindung, Hotels in der Nähe, Einkaufsmöglichkeiten, usw.)
  2. Wieviel darf das Objekt kosten? Hierbei ist zu beachten, dass man bei Kreditaufnahme einen Eigenkapitalbetrag über 30% aufweisen muss, um von einer spanischen Bank einen Kredit zu bekommen. Ansonsten kann man mit seiner Hausbank sprechen und einen Eintrag auf das eigene Objekt in Deutschland machen.
  3. Ein guter Makler in Spanien ist wichtig. Viele spanische Makler nehmen die Sache für deutsche Verständnisse etwas zu locker. Der Makler prüft dann den Gebäude TÜV und die Bewohnbarkeitsbescheinigung und stellt ggfs. einen Vorkaufsvertrag aus.
  4. Hat man einen Besichtigungstermin gehabt und sich auf das Objekt eingeschossen kommt das Ganze zum Notar.
  5. Eine N.I.E Nummer wird zwingend benötigt. Dies kann in der für die Gegend zuständige Stelle beantragt werden.
  6. Die Maklerkosten werden in Spanien vom Verkäufer gezahlt, die Kaufnebenkosten wie die Grunderwerbsteuer, die Stempelsteuer (Beurkundungsteuer), die Notargebühren, die Eigentumsregister-Gebühren, evtl. Rechtsanwaltsgebühren. Insgesamt kommt man auf ca. 10% des Kaufpreises.
  7. Sind alle Kosten bezahlt darf man sich stolzer Besitzer einer Immobilie in Spanien bezeichnen.

Beispiel:

  1. Das Objekt befindet sich in der Region Tarragona. Der Kaufpreis beträgt 450.000,00 €. D.h. es werden 400.000 € *8% + 50.000 €*9% Grunderwerbsteuer anfallen. D.h. es wären 36.500 € oder ca. 8,11% Grunderwerbsteuer fällig.
  2. Die Dokumentensteuer beträgt 2%, also nochmals 9.000 € dazu.

In Katalonien werden die Grunderwerbsteuer und die Stempelsteuer zusammen genommen und insgesamt 10% in Rechnung gestellt, damit der Fiskus zufrieden gestellt ist.

Insgesamt braucht man also 495.500 €, um eine Immobilie für 450.000 € zu erwerben.

 

Nach dem Notartermin sollte man sich um die Ummeldungen von Strom, Wasser, Grundsteuer, Abfall, Gas, Kosten der Eigentümergemeinschaft, Telefon usw. kümmern. Versicherungen gegen Feuer-, Wasserschaden, Einbruch usw. kann man zusätzlich abschließen.

Der Ablauf eines Hauskaufs mit Beispielrechnung in Cambrils, Tarragona von einer Bestandsimmobilie sollte damit etwas klarer sein. Falls Sie sich für eine neue Immobilie direkt vom Bauherren interessieren, dann schauen Sie sich unseren weiteren Blogbeitrag an.